clouds

Home

navTitleitem2

Geist und Gedanken

Die geistige Welt (Gedanken, Gefühle, mentale Dimensionen) und die materielle Welt (Dinge, Gegenstände, das was um uns herum passiert) sind – so gegensätzlich sie auch erscheinen – nicht zwei Welten, sondern letztlich eine, wie die zwei Seiten einer Münze. Die materielle Form ist die Verdichtung dessen, was in Gedanken bereits existiert. Eine echte Veränderung in der materiellen Welt wird nur erreicht, wenn eine Veränderung der Gedanken stattfindet, die einer Sache oder einer Situation zugrunde liegen. Die Lösung eines Problems liegt im Erkennen der wirklichen Ursache, und wirkliche Ursachen liegen immer im mentalen Bereich.

Wir können nicht alles bestimmen, was in unserem Leben passiert – andere Menschen, äussere Einflüsse wirken auf unser Leben ein und verursachen manchmal tiefe Einschnitte. Aber wir können bestimmen, wie wir diesen Ereignissen begegnen, welche inneren Einstellungen wir dazu einnehmen, wie viele Chancen wir wahrnehmen und ergreifen oder zögerlich vorbeigehen lassen oder gar nicht erst als Chancen sehen. Innere Ordnung, Ordnung in der inneren eigenen Welt, bringt immer Ordnung in die äussere, uns unmittelbar umgebende Welt.


 

Aus der Physik wissen wir, dass keine Energie verloren geht. Jeder Gedanke, den Sie aussenden, produziert Energie. Und diese Energie geht nicht verloren – sie kommt sogar zu Ihnen zurück. Denken Sie an das Prinzip von Ursache und Wirkung. Jeder Gedanke, den wir haben, jede Handlung, jede Tat hat eine Wirkung, sowohl direkt als auch indirekt. Wir sind die Verursacher und dürfen uns an der Wirkung erfreuen – oder müssen sie in Kauf nehmen. Ihre Gedanken sind wie ein Bumerang, den Sie weit von sich werfen. Auf seinem Flug erzeugt er Schwingungen und Energie. Und er kommt todsicher zu Ihnen zurück. Sie sind sozusagen Sender und Empfänger.

Die Konsequenz ist so dramatisch, dass wir uns sehr genau bewusst sein müssen, was wir den lieben langen Tag so denken! Welche Energien wir wohl produzieren? Energien, die uns jung, alt, gesund, krank, optimistisch oder lebensbejahend erhalten oder werden lassen?

Alles hat seinen Ursprung in unserem Denken, mit unserem Denken erschaffen wir unsere Realität. Das, was Sie in der Vergangenheit gedacht haben, ist das, was Sie jetzt haben. Ihre Zukunft hängt von dem ab, was Sie jetzt denken. Sie legen mit Ihren Gedanken den Samen in die fruchtbare Erde Ihres Bewusstseins und ernten, was Sie säen.

Margrit Burkhart






Vision ist die Kunst, das Unsichtbare zu sehen.

Jonathan Swift

Die Reiche der Zukunft sind die Reiche des Denkens.

Winston Churchill

Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.

Marc Aurel

Der Gedanke ist eine Kraft, ebenso wie die Elektrizität oder die Schwerkraft

Yogananda

Von dem, was heute gedacht wird, hängt ab, was morgen … gelebt wird.

Jose Ortega y Gasset

Ein Mensch ist das, über das er den ganzen Tag lang nachdenkt.

Ralph Waldo Emerson

Jeder Mensch ist eine Welt für sich und zugleich ein Teil des Alls. Er zieht durch sein Denken dauernd feinste Energien, unsichtbare Lebenskräfte an, die ihn aufbauen und bei allem, was er tut, mitwirken, und die wiederum ausgehen als Boten, die für ihn suchen und ihm das bringen, was er braucht. Sie sind die wesentlichen Bildner seines Schicksals. Von seinen Gedanken hängt es ab, wie diese Energien beschaffen sind.

Henry Ford – Autobauer

 

busgeist

geist
Ziel
Freude
Handbuecher
kontakt
item3